Reise nach Jerusalem

Florians persönlicher Blog

  • Ingress Wiki

  • Aktuelle Beiträge

  • Archive

  • Kalender

    Februar 2007
    M D M D F S S
    « Jan   Mrz »
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728  
  • Blog Stats

    • 46.650 hits
  • Werbeanzeigen

Archive for Februar 2007

Steven Seagal vs. MadTV

Posted by Florian - 18. Februar 2007

Um eine kleine Serie der Sonnagsvideos einzuläuten, hier ein irre komisches Video mit einer Steven Seagal-Parodie in MadTV.

Und wer das auch noch lustig findet, der hat es nicht besser verdient. Hier noch ungefähr vier weitere Videos in meiner YouTube Playlist.

Werbeanzeigen

Posted in Funny Video | Leave a Comment »

„Pimp my GMail“ und „MS Firefox“

Posted by Florian - 16. Februar 2007

Ich hatte ja bereits erwähnt, dass ich jetzt einen Googlemail-Account habe. Fast drei Gigabyte an Speicherplatz und ich habe nur ein Dutzend Mails der wikia.com Mailingliste. Da ich die Mailingliste schon länger abonnierte, sammelten sich insgesamt 1200 Mails (sieben Megabyte) in meinem Standard-Postfach. Die sollten da raus und ins gmail rein. Mit Bordmitteln ging das nicht.

Robs Blog hat allerdings Lösungen für alle Probleme rund um gmail. Eine deutsche Zusammenfassung auch im essentail freebies Forum. Mithilfe von Mark Loyns GML (Google GMail Loader) kann man über einen Relay-SMTP seine Mails ins gmail-Postfach transferieren. Das Datum der Mail im Posteingang wird dabei allerdings verfälscht und zeigt ab dann das Ankunftsdatum an. In der Detail-Ansicht der Mail ist dann wieder das originale Datum zu sehen.

Nun habe ich aus 1200 Mails in gmail 337 „Unterhaltungen“ gemacht, die ich dynamisch durchsuchen kann. Wie gesagt, ich teste gmail noch aus und versuche die Vor- und Nachteile zu entdecken. Die Vorteile von Firefox liegen auf der Hand. Dann gibts auch die Leute, die dem Internet Explorer die Stange halten oder auch durch die neue Version IE 7 verprellt werden.

Für alle diese Leute wird das interessant sein: Microsoft Firefox 2007. Aus der Feature-Liste: Die Suchliste ist einstellbar und man kann alle Microsoft-Suchdienste konfigurieren. Der richtige Knüller ist allerdings der folgende Werbespot, den man sich auf der Seite auch runterladen kann:

Für diejenigen, die die Ironie auf der Webseite von Microsoft Firefox verpasst haben, hier noch ein deutlicher Hinweis: Es ist nicht echt, es ist nur ein Joke. Kein Joke ist, dass man sich kostenlos eine persönliche @msfirefox.com Mailadresse einrichten kann. Allerdings auch das FAQ beachten:

Will I see all my e-mails, contacts, and other info a year from now?
Probably not.

Posted in Comedy, Funny Video, Internet, Leben | Verschlagwortet mit: , , , | 1 Comment »

Google kennt mich

Posted by Florian - 15. Februar 2007

Man nennt Google einen Krake. Das hat man von Microsoft auch behauptet, also spezifiziert man: Einen Daten-Krake. Sollte sich jemand durch den Genus verunsichert fühlen, Krake ist männlich. Google analysiert das Verhalten von Millionen oder Milliarden von Menschen. Vollautomatisch, halb reguliert und alles als Grundlage der Dienstleitungen.

Diese Dienstleistung war anfangs noch Begriff im World Wide Web zu suchen. Man kaufte ein Archiv, das auch das sogenannte Usenet enthielt. Google fing an, Nachrichten und Bücher zu indexieren und durchsuchbar zu machen. In letzter Zeit ging es Schlag auf Schlag: Man kaufte Firmen für Bildverwaltung, der Aktienkurs übersteigt den von führenden IT-Firmen wie IBM und Cisco aber auch Coca-Cola und den meisten Automobildhersteller.

Und jetzt kennt mich Google persönlich. Ich hatte mir eine Programm-Schnittstelle heruntergeladen, mit der ich aus einem selbst geschriebenen Java-Programm die Suche von Google ansprechen und selbst auswerten kann. Dafür muss man sich registrieren, damit nicht jeder und nicht unbegrenzt auf die Suche zugreifen darf. Was Google witziges macht ist, einen Cookie zu setzen. Schnell ist also ein Account angelegt und man ist identifizierbar.

Darüber habe ich mir lange keine Gedanken gemacht. Ich sah es nicht, vor allem nicht als „Bedrohung“. Vor kurzem allerdings stand auf der Google-Seite ein Link, unter dem ich mich für Google-Mail registrieren kann. Lange Zeit war dieser elitäre Dienst nur ausgewählten Benutzern zugänglich, die ihrerseit eine Anzahl von Einladungen aussprechen konnten. Der Dienst heißt übrigens nur in Deutschland googlemail, vielen auch als gmail bekannt.

Erst dachte ich, die Offerte für den Dienst steht im Zusammenhang mit meinem zuvor angelegten Account, aber scheinbar kann sich jetzt jeder registrieren. Bei der Gelegenheit habe ich mich auch noch für den Kalender-Dienst, Textverarbeitung und Tabellenkalkulation sowie Picasa angemeldet. Quasi kostenlos dazu bekam ich noch einen Dienst, der sich „Suchprotokoll“ nennt.

Dieses Suchprotokoll ist witzig: Es merkt sich, wann ich welchen Begriff gesucht habe und welche Seiten ich darauf hin angeklickt habe. Da braucht der Schäuble demnächst keine Volkstrojaner mehr. Wenn ich also nach „Russische Pornoschlampen“ suche, kann ich in drei Monaten noch sehen, was ich gefunden habe.

Bei googlemail wirkt etwas ähnliches. Wie soll ich den Service testen, ich hab doch schon genug Mailadressen: Bei GMX und web.de (was im Grunde das selbe ist) sowie eine Firmenadresse. Flugs habe ich eine Mailingliste von wikia.com bei googlemail angemeldet. Was sehe ich heute natürlich? Werbung für Wiki-Provider. Gut, dass ich die Kreditkartenabrechnung für die „Russichen Pornoschlampen“ nicht per Mail zum googlemail senden lasse. Ich bekomm die schweinischen Popups ja nie weg.

Warnung / Disclaimer: Ich suche nicht nach „russischen Pornoschlampen“, es ist ein überspitztes Beispiel. Der Autor möchte klarstellen, dass er damit weder Russen noch Schlampen beleidigen möchte. Es ist auch nicht empfehlenswert, nach diesem Begriff zu suchen. Man würde dann zwei Dinge herausfinden: 1. Es werden bereits Links unterdrückt, die von deutschen Behörden gemeldet wurden, 2. der Segler Club Clarholz hat definive Probleme, die Linksammlung im Griff zu haben, die man dort anlegen kann. Alle Links in diesem Artikel auf eigene Gefahr! 😉

PS: Möchte jemand einen googlemail-Account?

Posted in Internet, Leben, Werbung | Verschlagwortet mit: , , | 1 Comment »

Stefan Raab too white and nerdy

Posted by Florian - 14. Februar 2007

Gestern habe ich durch Zufall zu Stefan Raab gezappt und blieb hängen als er Werbung für Segway gemacht hat. Jetzt macht Stefan nicht nur Werbung für seine eigenen Projekte (demnächst wird wieder geboxt), sondern lässt sich auch von Firmen die Sendezeit ausstatten. Ich gehe auch davon aus, dass die Firma sich in irgendeiner Form erkenntlich gezeigt hat, damit ihr Produkt gezeigt wird. Wer GEZ-Gebühren bezahlt hat, darf sich übrigens auch die Promotion im ZDF anschauen, die eine Woche zuvor lief.


Segway, was ist das. (mehr…)

Posted in Fernsehen, Funny Video, Werbung | Leave a Comment »

Welches Handy soll es sein?

Posted by Florian - 13. Februar 2007

Ich stehe alle Jahre wieder von der Wahl, welches Handy mir mein Provider vergünstigt an die Hand geben darf. Ein paar Wünsche habe ich natürlich auch:

  • preiswert
  • MP3-Player (am besten mit Stereo-Kopfhörer)
  • viel Speicher, möglichst zwischen 256 MB und 1 GB
  • Kamera (vielleicht auch zwei für Videofonie)
  • Terminplaner mit möglichst einfacher Synchronisation

Zurzeit verwende ich ein Motorola E1000, bin weder mit dem MP3-Player noch mit dem Terminplaner zufrieden. Auch die Kamera ist grenzwertig. Hübsch ist es eher wegen der Stereo-Lautsprecher und optionalem 3D-Klang.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Leben | 1 Comment »

Cabrio im Winter

Posted by Florian - 8. Februar 2007

Unser CabrioObwohl es gestern Abend kalt war, hatte ich mich kurzerhand entschlossen, mal wieder oben ohne mit unserem Cabrio zu fahren. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt muss die Heizung schon laufen. Daher bin ich erst noch eine halbe Stunde gefahren bis Motor und Heizung auf Betriebstemperatur waren.

Dann allerdings ging es auf die Autobahn und in die Innenstadt. Das ist schon wirklich ein Erlebnis, die Luft und die Sterne zu erleben. Wenn ich nicht meine Mütze und Jacke gehabt hätte, wäre es aber deutlich zu kalt.

Eigentlich hätte ich mehr Aufmerksamkeit erwartet. Allerdings schien sich keiner davon erheitert, ein offenes Cabrio im Winter zu sehen. Ich war auch nicht der einzige: Am Tag zuvor habe ich drei weitere offene Flitzer gesehen. Da war es ja auch noch drei Grad wärmer.

Heute hat es dann noch geschneit. Wenigstens fährt die Bahn noch. Ich dachte schon, die Bahn müsste wieder Schneeketten aufziehen und die Strecke enteisen. Das Dach wird zumindest noch etwas auf dem Auo bleiben.

Posted in Leben | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Alle Blogger lügen

Posted by Florian - 5. Februar 2007

Gemäß dem Grundsatz „Der nächste Satz ist eine Lüge. Der voherige ist wahr.“ hier ein Ausriss von Bild.de, gefunden im Bildblog:

Posted in Comedy, Internet | Leave a Comment »

Busfahrer haben es auch nicht leicht

Posted by Florian - 5. Februar 2007

Heute morgen bin ich wieder an einen Spaßvogel geraten. Zu spät aus dem Haus, den Schnellbus verpasst und dem normalen Bus zum Hauptbahnhof hinterher gerannt. Der Fahrer macht noch extra die Tür auf, sagt eswas wie „auf den letzten Metern…“, raunt mir noch ein „Danke schön“ hinterher als ich einen Sitzplatz suche und fährt froh gelaunt weiter.

Ich wäre am liebsten mit meiner Visitenkarte nach vorne gegangen und hätte ihm gesagt, ich suche noch ÖPNV-Mitarbeiter für mein Comedy-Programm im Sommer. Er wäre da genau der Richtige. Ich brauche welche mit Sarkasmus und Zynismus, das Leben ist kein Ponyhof. Leider war es in dem Moment auch nicht mehr spontan und ich kam auch nicht gegen die Beschleunigungskraft von ungefähr 4G an.
Wie die Reise im Verrückten Stadtbus zu Ende geht. (mehr…)

Posted in Comedy, Leben, Nahverkehr, Verkehr | Leave a Comment »

Online-Videorekoder

Posted by Florian - 5. Februar 2007

Ich musste mich ärgern. Als ich eine meiner Lieblingsserien, „Dr. House“, mal wieder vergessen habe in der nächtlichen Wiederholung aufzunehmen. Nachts läuft weniger Reklame, dadurch wird die Aufnahme kürzer. Meist schaue ich zu der Zeit von „House“ nämlich die „Desperate Housewives“, danach „Grey’s Anatomy“ (auch „Grey´s Atonomy“ genannt) und danach bin ich so müde, dass ich eh schon schlafe. Da nützt mein DVB-T-Stick auch nichts, wenn ich den Rechner nicht anschalte und programmiere.

Dumme Sache, das. Was hilft? „House“ auf DVD. Sicherlich. Das ist teuer, dafür solide. Nächste Möglichkeit: Videorekorder. Hallo? VHS? No way. Da bekam ich einen Tipp von einem Kollegen, es gebe Online-Videorekorder.

Diese Angebote sind klare Grauzonen und funktionieren nur durch Ausnutzung von Hintertüren im Urhebergesetz zur Ermöglichung von Privatkopie und Aufzeichnung des Rundfunks. Deswegen verlinke ich nicht direkt auf die Angebote. Die Anbieter im Einzelnen. (mehr…)

Posted in Fernsehen, Internet, Leben | 5 Comments »

Maskotchen ohne Hose

Posted by Florian - 4. Februar 2007

Seit dem Löwen-Hund „Goleo VI“ ohne Hose, statt dessen mit Pille, sind die Leute sensibler mit dem Thema Maskottchen, könnte man annehmen. Allerdings ist den Initiatoren der Biathlon-Weltmeisterschaft sind nicht ganz so feinfühlig mit der deutschen Sprache.
(Wie heißt das Maskotchen? mehr…)

Posted in Comedy | 1 Comment »

VW in da house

Posted by Florian - 4. Februar 2007

Bei uns läuft zurzeit ein sehr schöner Werbespot für VW Golf im Fernsehen. Alles drin was ich mag: er ist emotional, hat Witz und eine überraschende Wendung. Der „Love is in The Air“-Spot kommt ursprünglich aus Dänemark Norwegen, bei uns ist dann schließlich noch ein deutsches Nummernschild montiert worden.

Regie: Mathis Fürst, Monster Commercials, Oslo; Agentur: Bates Red Cell, Oslo.

Die Werbeagentur musste den Klassiker von John Paul Young mit einer aktuellen Remix-Version mischen und abstimmen. Den Job übernahm MassiveMusic, die schon Erfahrung mit Musik in Werbung haben, u.a. für Volvo und Nokia. Derzeit im Fernsehen auch mit der EU-Kampagne gegen Rauchen, kürzlich mit der „Adidas +10“-Werbung („Titan, Titan… Ohne Abwehr ist nichts mit Titan“). MassiveMusic zeichnet sich durch hohen „Feel“-Faktor aus.

(mehr Videos, mehr Werbung…)

Posted in Fernsehen, Funny Video, Musik, Werbung | 4 Comments »