Google und BMW: Pack schlägt sich, Pack verträgt sich

Vor einem Jahr hat die Suchmaschine Google noch alle BMW-Seiten aus dem Index verbannt, da die Webdesigner des bayerischen Autoherstellers verbotene bzw. unlautere Mittel zur Optimierung des Google-Indexes eingesetzt haben. BMW sah das relativ gelassen und es haben sich schnell die Wellen geglättet.

Interessant, dass BMW jetzt ausgerechnet mit Google-Maps eine technische Partnerschaft eingeht, bei der BMW-Fahrer eine Adresse aus Google-Maps in ihr Navigationssystem senden können. Die Route wird allerdings immer noch lokal im Auto berechnet, auch der Weg vom Car-Navigation zurück auf die Google-Server ist zunächst nicht vorgesehen.

Weiterlesen »

Werbeanzeigen