Reise nach Jerusalem

Florians persönlicher Blog

Posts Tagged ‘Cabrio’

Urlaub bei Freunden… Oberitalien

Posted by Florian - 10. Juli 2007

In den letzten vierzehn Tagen habe ich Urlaub mit dem Cabrio in Oberitalien gemacht. Genauer gesagt habe ich den Gardasee (Lago di Garda), Lago Maggiore, Venedig und Verona besucht. Zum Comer See kam ich leider nicht, dazu vielleicht später.

Um möglichst früh am Tag durch die Schweizer Alpen zu fahren, haben wir in Offenburg übernachtet. Der Gotthard-Pass ist sehr gut ausgebaut und auch gut zu finden. Wenn man den Autos und Hinweisschildern folgt, kommt man irgendwann über Kopfsteinpflaster. Später dann zu einem Plateau auf 2100 Meter Höhe, wo es entweder nach Italien oder in die Schweiz geht. Dort gibt’s auch Buden mit Bratwurst für fünf Euro und Tinnef zu kaufen.
Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Posted in Leben | Verschlagwortet mit: , | Leave a Comment »

Ich bin wieder hier

Posted by Florian - 5. Juli 2007

Diesmal war ich längere Zeit abwesend, weil ich mir mit meiner Freundin vierzehn Tage in Oberitalien gegönnt habe. Mit dem Cabrio durch die Alpen zum Gardasee, nach Verona und Venedig und zum Lago Maggiore. In Kürze wird ausführlich berichtet.

Posted in Leben | Verschlagwortet mit: , | Leave a Comment »

Cabriofahrt

Posted by Florian - 5. März 2007

Gestern war der erste vernünftige Tag, an dem man mit dem Cabrio cruisen kann. Die Tour ging über Essen, Hattingen, Velbert und zurück. Durch Bergstraßen, über Feldwege, vorbei an Pferden und Motorrädern.

Heute gibt es wieder Regenschauer, Hagel, Wolken; aber auch Sonne. Typisches April-Wetter.

Posted in Leben, Verkehr | Verschlagwortet mit: | 1 Comment »

Cabrio im Winter

Posted by Florian - 8. Februar 2007

Unser CabrioObwohl es gestern Abend kalt war, hatte ich mich kurzerhand entschlossen, mal wieder oben ohne mit unserem Cabrio zu fahren. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt muss die Heizung schon laufen. Daher bin ich erst noch eine halbe Stunde gefahren bis Motor und Heizung auf Betriebstemperatur waren.

Dann allerdings ging es auf die Autobahn und in die Innenstadt. Das ist schon wirklich ein Erlebnis, die Luft und die Sterne zu erleben. Wenn ich nicht meine Mütze und Jacke gehabt hätte, wäre es aber deutlich zu kalt.

Eigentlich hätte ich mehr Aufmerksamkeit erwartet. Allerdings schien sich keiner davon erheitert, ein offenes Cabrio im Winter zu sehen. Ich war auch nicht der einzige: Am Tag zuvor habe ich drei weitere offene Flitzer gesehen. Da war es ja auch noch drei Grad wärmer.

Heute hat es dann noch geschneit. Wenigstens fährt die Bahn noch. Ich dachte schon, die Bahn müsste wieder Schneeketten aufziehen und die Strecke enteisen. Das Dach wird zumindest noch etwas auf dem Auo bleiben.

Posted in Leben | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »