Reise nach Jerusalem

Florians persönlicher Blog

Posts Tagged ‘Restaurant’

Herausgewachsen

Posted by Florian - 15. Februar 2009

Dass ich mich entwickle, ist mir etwa im Alter von 7 Jahren aufgefallen. Klar, ich hatte immer neue Worte gelernt und konnte auch immer besser mit den vielen Beinen und Armen umgehen, die zunächst nur in der Nase und im Mund pulen konnten. Allerdings hatte ich in diesem kindlichen Alter zuerst gemerkt, dass ich anders war als noch zuvor. Ich war gewachsen.

Hosen passten nicht mehr und wurden zu klein. Diesen perfiden Schwerz meiner Eltern kannte ich schon. Lieblingskleidung wurde – kaum hatte man sich damit angefreundet – in einen rätselhaften blauen Sack geschmissen und war nie wieder gesehen. Allerdings an diesem Tag, damals in den 1980’ern war es noch anders.

Man vergleicht sich immer mit der Umwelt. Immer; früher, jetzt und auch demnächst! Dieser verdient mehr, jener ist größer, der andere hat einen Scheißjob. Früher verglich ich mich auch mit Nachbarskindern. Man verliert das Interesse an Lego und interessiert sich für Playmobil, danach Matchbox, danach Mickey Mouse.

An jenem denkwürdigen Nachmittag, in der Mitte der 80’er Jahre, hatte ich meine alten Playmobil-Figuren herausgekramt. Und sie sind kleiner geworden. Kleiner! Wie geht das denn? Zu heiß gewaschen wie mein Lieblingspulli? Oder durch verrückte Wissenschaftler geschrumpft wie im Kino? Nach einigem Nachdenken habe ich es endlich im gesamten Ausmaß begriffen: Ich wachse und entwickele mich.

Dieser Schritt in der eigenen Evolution ist jetzt 25 Jahre her. Seit dem habe ich mich mittelmäßig an das Konzept des Entwickelns gewöhnt. Freundschaften können sich entwickeln, Krankheiten, Probleme, Geld, Zukunft, Karriere. Nahezu alles entwickelt sich. Quasi von selbst, da die genauen Zusammenhänge entweder zu einfach oder zu kompliziert sind. Und letztens ist mir aufgefallen, dass sich auch meine Sicht auf Dinge und Standards entwickelt.

War ich früher noch zufrieden, wenn ich im Restaurant eine Bedienung bekam, die mich nicht perdu angesprochen hat, bin ich heute erst zufrieden wenn es eine passable Beratung, angenehmes Ambiente und qualitativ sehr gute Gerichte gibt. Als ich letztens wieder beim Maredo war, gab’s nichts davon. Der hemdsärmlige Stil der Bedienung war dabei am charmantesten. Dass das Steak sein Geld nicht wert war und alle Beilagen zusätzlich zu teuer waren, haben mein Wohlgefühl nicht gesteigert. Für das Geld hätte ich viermal besser bei McDonalds essen können.

Manchmal ist es auch schade, dass man sich entwickelt. Ich wäre gern mit weniger zufrieden.

Advertisements

Posted in Leben | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »