Reise nach Jerusalem

Florians persönlicher Blog

Posts Tagged ‘Stöckchen’

Wo komme ich her, wo geh ich hin?

Posted by Florian - 13. Oktober 2007

Katja, die wilde Sau, hat mir (mal wieder) ein Stöckchen zwischen vor die Füße geworfen. Danke dafür! Jetzt muss ich mir erstmal Gedanken machen…

  • Fünf Dinge, die ich habe aber nicht will
  • Fünf Dinge, die ich will aber nicht habe
  • Fünf Dinge, die ich nicht habe und nicht will
  • Fünf Menschen, die sich für dieses Stöckchen qualifiziert haben

Das kann jetzt etwas länger dauern. Der geneigte Leser wird ja von meiner Meditation nichts merken, deswegen direkt in medias res:

Weiterlesen »

Advertisements

Posted in Freunde, Internet, Leben | Verschlagwortet mit: | 3 Comments »

Liegen geblieben: Stöckchen

Posted by Florian - 19. Juli 2007

Da bekomme ich von der Katja ein Stöckchen, lese den Artikel und überlese, dass das Stöckchen an mich weiter geht. Gibt’s denn sowas? Gut, ich war in letzter Zeit vielleicht nicht ganz auf der Höhe. Nach meinem Urlaub fange ich auch erstmal an, meine Häufchen an allen Ecken abzuarbeiten: 500 ungelesene Mails in der Arbeit sind auf 90 geschmolzen, ich muss mal wieder einige Freunde besuchen und anrufen, Memory Alpha wird gelesen und ein wenig verwaltet, das Blog möchte gepflegt werden, ich hatte mal einen Podcast angefangen… Herrje.

Top 10 meiner X- und Y-Chromosomen, wobei das X-Chromosom für meine weibliche Seite stehen soll. Laut eines Tests soll ich übrigens 20 Punkte haben, was schon ziemlich männlich ist. Wenigstens soll mein Gehirn so geschaltet sein.
Dann mal meine weibliche Seite:

  1. Ich brauche meinen Schönheitsschlaf: sieben Stunden, besser acht.
  2. Inzwischen habe ich Peeling und Maske für mich entdeckt.
  3. Ich bin Sitzpinkler. Mit Ausnahmen. Vor allem auf Raststätten.
  4. Bei Titanic habe ich geweint. Vor der Pause, in der Mitte, nicht als Leo ertrunken ist.
  5. Ich war fünfmal in Titanic und habe ich nur mehrfach auf VHS gesehen.
  6. Ich habe mehr Parfüms als meine Freundin. Obwohl… nein. Ich hab nur drei. Und Aftershave. Und axe. Und…
  7. Manchmal will ich nur kuscheln…. mit meinem Kater.
  8. Mein Rekord-Telefonat liegt bei rund sieben Stunden am Stück. Und es war teuer.
  9. Ich hatte Puppen als Kind. Genauer gesagt eine Sprechpuppe. Die Technik fand ich gut.
  10. Ich tanze… Samba, Foxtrott, Walzer… sowas halt.

Das war gar nicht so einfach, die männliche Seite bekomme ich in ein paar Sekunden hin:

  1. Ich hasse Shopping.
  2. Ich vergesse Geburtstage. Manchmal auch meinen eigenen.
  3. Mit dem Rasieren ist es eigenartig: Manche Haare werden gepflegt (Kopf, Bein), andere regelmäßig geschnitten und rasiert. Eigenartig, da ich manchmal auch die Prioritäten vertausche und den Bart stehen lasse. Sieht aber nicht ganz so männlich aus. Dann eher die Bein-Behaarung.
  4. Meinen ersten Computer hatte ich mit neun. Eher geekig als männlich, aber das Geek-Chromosom wurde noch nicht wissenschaftlich bestätigt.
  5. Körpergeruch ist nichts, wessen man sich schämen muss. Vor allem, wenn er ehrlich verdient ist (körperliche Gartenarbeit, Jogging)
  6. Modetrends werden wahrgenommen, nicht befolgt
  7. Drei Paar Schuhe reichen vollkommen aus. Sie werden erst ausgetauscht wenn sie kaputt sind.
  8. Ich lese den Playboy wegen der interessanten Artikel und Interviews. Naja, inzwischen nicht mehr, das war bei der Bundeswehr damals.
  9. Ich koche nur nach Rezept oder Dose.
  10. Multi… was? Tasking… wo?

Posted in Freunde, Internet, Leben | Verschlagwortet mit: | 2 Comments »